2. Mai 2012

Die Richtung stimmt

Niki K. konnte den positiven Leistungstrend beim WAKC in Hagen weiter fortsetzen. Mit einem 5. und einem 8. Platz belegte der Trierer Rang 7 in der Gesamtwertung. Bei den Rundenzeiten betrug der Abstand zur Spitze am Ende nur noch eine halbe Sekunde.

Während der Start in die freien Trainings am Samstag noch etwas zäh verlief, konnte Niki am Nachmittag den Zeitabstand zur Spitze auf weniger als eine Sekunde verkürzen. Am Sonntag ging er von Startplatz 8 ins erste Rennen, das er als 5. beendete. Mit einer starken Leistung konnte er dabei eine Reihe von Kontrahenten hinter sich lassen und profitierte zusätzlich von einer Rangelei in der Spitzengruppe. Im zweiten Lauf verlor Niki einen Platz kurz nach dem Start und musste zwei von hinten startende Fahrer aus der Spitzengruppe vorbei ziehen lassen.

Eine Verbesserung seiner Platzierung scheiterte daran, dass er trotz beherzter Fahrweise hinter einer Gruppe langsamerer Fahrer festhing. Die fünftschnellste Rundenzeit im 2. Lauf deutete darauf hin, dass mehr drin gewesen wäre. Dennoch zeigten sich Fahrer und Team mit dem Ergebnis und insbesondere der Fortsetzung des positiven Leistungstrends voll zufrieden.

expand_less